Ihre Meinung

Das Wohl unserer Patientinnen und Patienten steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Beschwerden betrachten wir als Chance, Schwachstellen herauszufinden, die Vorschläge unserer Patientinnen und Patienten aufzugreifen und die Qualität unserer Leistungen zu verbessern. Aus diesem Grund verpflichten wir uns gegenüber unseren Patientinnen und Patienten, in unserem Krankenhaus einen patientenorientierten Umgang mit Beschwerden einzuhalten.

Das Beschwerdemanagement arbeitet eng mit den Patientenfürsprecherinnen zusammen. Die Patientenfürsprecher stehen Patienten und Angehörigen persönlich als Gesprächspartner zur Verfügung. Sie nehmen die Anliegen und Beschwerden von Patienten und Angehörigen (ggf. auch Hinweise vom Klinikpersonal) ernst und klären, welche Schritte von wem unternommen werden können, um Probleme und Konflikte zu lösen. In geeigneten Fällen übernehmen sie eine Vermittlerrolle zwischen Patient und Klinikpersonal. Das Hauptaugenmerk der Tätigkeit der Patientenfürsprecher liegt dabei auf Kommunikation und Mediation.

Als Stimme der Patienten ergänzen die Patientenfürsprecherinnen bereits etablierte Strukturen im Bereich des Beschwerdemanagements.

Newsletter Bestellen:

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen und Angebote.

Ihre Daten werden ausschließlich für interne Zwecke genutzt und in keinem Fall an Dritte weiter gegeben.